Nala meets „The Culture Trip“

März 15, 2016

Nala meets „The Cultur Trip“! Als Plattform für das Beste aus Kunst, Kultur, Essen und Reisen für jedes Land weltweit , bringt „The Culture Trip“ eine wahrhaft globale Gemeinschaft von Schriftstellern zusammen. Zur Zeit gibt es rund 100 aktive Mitwirkende, die die einzigartigen Empfehlungen rund um den Globus verfassen. (mehr …)

In nur wenigen Jahren ist das Publikum auf mehr als 2 Millionen monatlichen Lesern und 500.000 Social-Media-Anhänger gewachsen.

Das Nala freut sich sehr, dass wir unter den 10 besten Hotels in Innsbruck auf „The Culture Trip“ vertreten sind.

Also los. Entdecken Sie die einzigartigen Empfehlungen. Gewinnen Sie lokale Einsicht. Lassen Sie sich von den Geschichten unserer Kulturen inspiriert, denn sie sind überall, wohin Sie gehen.

Local Favourites 2015

 

Nala meets art – 20. Internationale Messe für zeitgenössische Kunst und Antiquitäten

Januar 19, 2016

Jährlich im Frühjahr wird auf der ART Innsbruck internationale zeitgenössische Kunst und Antiquitäten des 19./20./21. Jahrhunderts präsentiert. 90 Aussteller – Galeristen und Kunsthändler aus 10 Nationen – zeigen Gemälde, Originalgraphik, Skulpturen, Fotografie, Neue Medien, sowie antike Möbel, Teppiche, Glas, Porzellan und weitere Kostbarkeiten. (mehr …)

Die ART Innsbruck ist eine hervorragende Gelegenheit sich regional und international mit Kunstschaffenden und Interessierten zu vernetzen und vor allem Sammler und Kunstliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Seien Sie auch dabei, wenn die 20. Jubiläums-Auflage der ART Innsbruck vom 28.-31. Jänner 2016 in der Innsbrucker Messehalle A über die Bühne gehen wird!

Sonderschau „Mel Ramos: Pin-Up Girls“
Kuratierte Sonderschau der Extraklasse auf der ART Innsbruck 2016

Die Galerie Rhomberg präsentiert als Sonderschau der 20. Jubiläums-ART Innsbruck 2016 „Mel Ramos: Pin-Up Girls“, welche teilweise anlässlich des 80. Geburtstages des amerikanischen Pop-Art Künstlers vor kurzem im Museum Ludwig mit großem Erfolg gezeigt wurde. Mel Ramos zählt neben Andy Warhol und Roy Lichtenstein zu den wichtigsten Vertretern der Pop-Art Bewegung. Der kalifornische Künstler übernimmt für seine Werke vornehmlich Motive aus Comics und der Werbung.

Öffnungszeiten 2016:

Januar 2016: 17:30 Uhr Preview

Januar 2016: 11 bis 19 Uhr

Januar 2016: 11 bis 19 Uhr

Januar 2016: 11 bis 19 Uhr

Januar 2016: 11 bis 17 Uhr

Als Partnerhotel der 20. ART Innsbruck wird auch das Nala individuell Hotel an allen Veranstaltungstagen dabei sein und unser Hotel interessierten Besuchern vorstellen.

Es freut uns sehr Teil dieses großartigen Events sein zu können.

szenebilder2015_70_20150403_1757000884

Nala Shop stellt vor – Seifenset

Dezember 18, 2015

Die Firma Walde ist die älteste Seifenfabrik und eines der ältesten Familienunternehmen Österreichs.
Seit mehr als 235 Jahren produziert die Familie Walde in Innsbruck.

(mehr …)

Jede Generation setzte auf Qualität ihrer erzeugten Ware – das so erworbene Vertrauen hat sich bezahlt gemacht und half auch dabei, wirtschaftlich schwierige Zeiten im Laufe der Jahrhunderte zu überstehen.
Das Vertrauen der Kunden gegenüber der Familie Walde hat es ermöglicht, seit nun mehr 7 Generationen Ihre Geschäfte mit Erfolg zu führen.

In unserem Nala Shop können Sie hochwertige Seifen der Firma Walde erwerben.

Diese Seife wird von Hand und nach altem Familienrezept erzeugt. Es werden ausschließlich hochwertige Öle und Duftstoffe verwendet. Bei dieser schonenden Erzeugung bleibt das natürliche Glyzerin, welches bei der Verseifung entsteht, erhalten. Die kaltgerührten Seife zeichnet sich durch die sanfte und hautschonende Pflege mit einem milden und pflegenden Seifenschaum aus.
Alle Seifen sind frei von Konservierungsstoffen.

Schenken Sie Ihren Lieben oder sich selbst eines unserer, in einen kleinen schlichten Holzschachtel verpackten 3er Sets dieser exklusiven Seife.
Das Set ist mit den Sorten Rosenblüten, Pfefferminz und Weihrauch oder Sanddorn, Kamille und Salzseife mit Parfum erhältlich.

2015.12.18_neu

 

Nala Shop stellt vor – Tiroler Edler

Dezember 11, 2015

Schon seit 12 Jahren kennt und schätzt die Agrarökonomin Therese Fiegl den Meisterbrenner
Christoph Kössler und weiß, dass man sich auf ihn und die Qualität seiner Arbeit hundertprozentig
verlassen kann.

(mehr …)

Der Edelbrenner ist ein Meister seines Fachs, ihn zeichnen hohes Qualitätsbewusstsein, kompromisslose Arbeit und ein besonderes Feingefühl aus.

Dabei ist ihm die Wahrung von Tradition aber auch der Einsatz modernster Technologien besonders wichtig und vor allem kein Widerspruch – und so lebt er auch.

Für die Entwicklung der „Tiroler Edler“-Brände fand er in Gerhard Maass, dem „Turabauer“ aus Prutz, den idealen Partner. Die beiden stimmen gänzlich in der Philosophie des Edelbrennens überein und ergänzen sich perfekt was den Anbau der Früchte betrifft.

Auch seine Edelbrände wurden schon viele Male beim „World Spirits Award“ und bei der „Destillata“ international ausgezeichnet.

„Besonders stolz sind wir auch auf unsere 10.000 Bergmarillenbäume, die auf rund 5 Hektar Anbaufläche den Hof umgeben“, so Maass. Mit viel Mut, aber auch mit Fachwissen und viel Handarbeit pflegt die Familie Maass diese alpenländische Besonderheit auf 900 Meter Seehöhe.

Die Herkunft der Früchte spielte bei der Sortenfestlegung von „Tiroler Edler“ eine ganz wichtige Rolle, die ist nämlich ganz klar Tirol.

Gleich nach der Ernte wird das Obst zerkleinert und die Maische in Edelstahltanks gefüllt und kontrolliert vergoren. Hier werden bereits die feinen Fruchtaromen freigesetzt.

Durch die sofortige Verarbeitung ist gewährleistet, dass bei den Früchten kein Fäulnisprozess beginnen kann und so der reine Fruchtgeschmack des vollreifen Obstes erhalten bleibt.

Das Destillieren selbst ist ein Spiel mit den Temperaturen und dem Gespür. Wie in Tirol schon immer üblich, wird auch für „Tiroler Edler“ zuerst die Maische in Rauhbrand und in einem weiteren Schritt in Feinbrand verarbeitet. Dieser Brennvorgang erfolgt so schonend wie möglich und erfordert ganz besonderes Feingefühl bei der Temperaturführung und bei der Abtrennung des Herzstückes vom Vorlauf und Nachlauf.

Anschließend wird das Destillat in Glasballons abgefüllt und unter klimatisch idealen Bedingungen 1 bis 2 Jahre gelagert, wodurch der Brand ein abgerundetes Bukett und volle Harmonie erreicht.

Im Nala Shop können Sie die Sorten Apfel mit Wacholder, Spenling mit Zwetschke, Williamsbirne und Bergmarille in 0,35l und 0,1l Flaschen erwerben.

Ein besonderes Geschenk für jeden Schnapsliebhaber ist auch unsere Geschenkbox. In einer edlen Holzbox befinden sich 3 Sorten des „Tiroler Edler“ in 0,1l Flaschen.

2015.12.11

Nala Shop stellt vor – Schnakör Wendeglas

Dezember 5, 2015

Echtheit und gut durchdachtes Glasdesign das Freude macht, darum geht es Barbara Votik wenn sie sich an die Arbeit macht. Und das macht sie gerne.

(mehr …)

Als Meisterin für Glasblasen und Glasapparatebau versteht sie es den fantastischen Eigenschaften des Glases Leben einzuhauchen. Klare Formen, verspielte Details und bezaubernde Lichtspiegelungen vereinen sich in ihren Produkten zu gebrauchsfähigen Lieblingsstücken.

Mit Feingefühl und Erfahrung schafft sie sinnstiftendes, ästhetisches Funktionsglas mit dem sich Menschen wohlfühlen und es gerne benutzen.

Die Synergie von modernem Borosilikatglas und alter Handwerkskunst ist die Grundlage für die Umsetzung eigener Ideen die alle Sinne ansprechen.

Neben den Schnakör-Gläser kommen auch Trinkgläser, Getränkekühler, die snackspendende YUMMYBOWL und vieles andere Nützliche aus der Werkstätte Barbara Votik – Glashandwerk.

Schnakör das Wendeglas in prämiertem Design!

Die außergewöhnlichen Wendegläser für Schnaps oder Cremelikör.
Ob kunterbunt fröhlich oder dezent elegant; sie passen zusammen wie gute Freunde.

Das Design der Glasbläser-Meisterin wurde mehrmals ausgezeichnet. Unter anderem: FORM#14, DasZentrum und dem DesignAwardTirol2014.

Die Schnakör-Gläser sind aus Borosilikatglas, spülmaschinenfest und hitzebeständig.
Die Gläser sind formenfrei und einzeln von Hand gefertigt. Somit ist jedes Stück ein Unikat.

Ein wunderbares und einzigartiges Geschenk für alle Schnaps- oder Likörliebhaber.

(Foto: Rene Marschall)

schnakoer_kl_hm

Nala Shop stellt vor – Adlerbabys

November 29, 2015

Im „werkstart“, dem Arbeitsqualifizierungsbetrieb des Vereins start, werden Jugendliche und Erwachsene mit Lernschwierigkeiten oder psychischen Problemen auf das Arbeitsleben vorbereitet.

(mehr …)

Ein Jahr lang üben und trainieren sie verschiedene soziale und arbeitsmarktrelevante Fähigkeiten in Gruppenarbeiten, Schulungen, verschiedenen Arbeiten in der Werkstätte und Praktika. Mit jedem gekauften Produkt unterstützen Sie junge Menschen mit Startschwierigkeiten auf ihrem Weg ins Arbeitsleben.

Unsere Nala Adlerbabys werden speziell nach den Design-Wünschen das NALA´s entwickelt.

Verwendet wir ungefärbte Wolle, die im Ötztal (Umhausen) gewaschen und kardiert wird. Es gibt in Europa nur mehr wenige Wollwaschanlagen. Vor 1996 musste sie sogar bis nach Belgien transportiert werden, um gewaschen zu werden! Die Wolle, die in unseren Adlern verarbeitet wird, kommt zu einem großen Teil von tiroler Schafen.

Zuerst wird die Wolle in Form gebracht und mit speziellen Filznadeln vorgefestigt. Mit heißem Schmierseifenwasser wird in reiner Handarbeit ein Adlerbaby geformt und herausgearbeitet. Jeder kleine Adler ist ein Einzelstück und Individualist. Die Hersteller und Herstellerinnen lassen bei der Arbeit an den Adlerbabys ihre Kreativität und Persönlichkeit einfließen.

Mit unseren Nala Adlern schenken Sie ihren Lieben oder sich selbst nicht nur ein schönes Unikat, sondern unterstützen dabei auch noch ein wunderbares und wertvolles Projekt.

2015.11.28

Nala im Porträt – Interview mit Dr. Martin Baldauf

Oktober 27, 2015

„Das Nala ist ein schräges und doch sehr stimmiges Boutique-Hotel, das mit Individualität punktet. Jedes Zimmer ist anders, doch ein guter Geist namens Nala ist in allen Räumen präsent und natürlich auch im fernöstlich inspirierten Garten spürbar.“

(mehr …)

So beschreibt Wolfgang Schedelberger, im Interview mit Miteigentümer Dr. Martin Baldauf, das Nala in seinem Artikel in der Zeitschrift „Lust und Leben“.

„Außergewöhnliche Dinge passieren oft ungeplant. Damit sie dann auf Dauer funktionieren, kommt man um eine gesunde Portion Professionalität nicht herum. Diese beflügelnde Mischung aus freudvoller Kreativität und seriöser Professionalität zeichnet Dr. Martin Baldauf seit vielen Jahren aus“

Der Artikel beschreibt nicht nur das Nala von der Idee bis zur Fertigstellung, sondern auch wie wir es mit unserem individuellen Konzept geschafft haben uns als „Nischenprodukt“ so schnell zu etablieren.

„Wir sind ein Nischenanbierter, der individuelle Gäste anspricht, die eine Affinität zur Architektur, Kunst und Kultur haben und das Besondere suchen“, so Dr. Martin Baldauf.

Wir freuen uns sehr über diesen wunderbaren Beitrag.

Nala im Porträt

Nala goes Wild – Innsbrucker Nature Film Festival

Oktober 7, 2015

Das Innsbruck Nature Film Festival (INFF) rollt den grünen Teppich aus

(mehr …)

Von 6.-9. Oktober findet die 14. Auflage des Innsbruck Nature Film Festival im Leokino statt. Gezeigt werden die 60 besten Beiträge der über 550 Einreichungen aus 83 Ländern. Ziel der Veranstaltung ist es, die Schönheit und Vielfalt der Natur auf die Leinwand zu bringen.

In sechs Kategorien messen sich die weltweit besten Filme rund um Umwelt und Natur während des viertägigen Festivals im Leokino. Dabei musste das Team des Festivals aus 552 Einreichungen aus 83 Ländern eine harte Vorauswahl treffen. Sowohl in den Kategorien Dokumentarfilme, als auch bei Kurzfilmen, Animationsfilmen und Beiträgen von JungregisseurInnen werden zahlreiche Österreich-Premieren zu sehen sein. Der Film „Overcast“ des Schweizer Regisseurs Mathias Hancke feiert beim Innsbruck Nature Film Festival sogar seine Weltpremiere.

Eröffnet wird das Festival am Dienstag, 6.10. mit einem bildgewaltigen Film aus den USA über den Umgang mit Flüssen: DamNation von Ben Knight und Travis Rummel.
Laut Landesumweltanwalt Johannes Kostenzer, dem Gründer des Festivals, ist gerade Film „ein perfektes Medium für Information und Sensibilisierung, weil er uns Betrachter auf einer emotionalen Ebene anspricht.“ Und so soll das Festival auch über die Kinosäle hinaus in die Stadt wirken. Im Sinne einer Pro-Umweltkultur wird eine Recycling-Skulptur des Architekten-Kollektivs columbosnext zum Verweilen einladen. Eine Ausstellung anlässlich des Internationalen Jahrs des Bodens in der Universität öffnet ihre Pforten. Vorträge zu Umweltthemen stehen ebenso am Programm wie die bereits bewährten Master Classes für Filmschaffende und Interessierte: GEO Redakteurin Katja Trippel wird Tipps und Tricks geben, Animationsfilmerin Annie Dissaux aus Paris sowie Mario Kreuzer, österreichischer Kameramann, vermitteln ihr Wissen dem Publikum.

Das große Interesse internationaler Filmschaffender am Innsbruck Nature Film Festival zeigt, dass sich Innsbruck als Hotspot für Natur- und Umweltfilme etabliert hat. Für das Publikum besteht damit während der Veranstaltung die Möglichkeit, mit zahlreichen Regisseuren und Produzenten in Kontakt zu kommen und internationales Filmflair zu schnuppern.

Ein Fokus des diesjährigen Innsbruck Nature Film Festival ist das Thema Boden. Neben Ausstellungen und Vorträgen wurde das von den Vereinten Nationen ausgerufene International Year of Soil (IYS 2015) zum Anlass genommen, einen Spezialpreis für den besten Film mit Bodenbezug auszuloben. Während des Festivals wird auch das Publikum in eine neue Rolle schlüpfen: Es kürt erstmalig den Gewinner des Terra Mater Audience Award.
Abschließend findet am 09. Oktober 2015 die feierliche AWARD CEREMONY mit zahlreichen internationalen Filmschaffenden statt.

Als Kooperationspartner des Innsbrucker Nature Film Festivals darf das Nala viele Gäste der Veranstaltung willkommen heißen.

Naturfilmfestival

NALA läuft – 14. Tiroler Firmenlauf

September 23, 2015

„Gemeinsam in Bewegung bleiben und gemeinsam mehr bewegen“ – Unter diesem Motto fiel am Samstag den 19.09.2015 der Startschuss zum 14. Tiroler Firmenlauf.

(mehr …)

Heuer wurden alle bisherigen Teilnehmerrekorde gebrochen. Erstmals gingen mehr als 3000 Teilnehmer an den Start.
„Teambuilding einmal anders“ – der Tiroler Firmenlauf kann nicht nur genützt werden gemeinsam Sport zu treiben, sondern stärkt auch das Zusammengehörigkeitsgefühl in den Betrieben. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ zählt hier nicht die Einzelleistung sondern das Team.
Auch in diesem Jahr unterstützte der Tiroler Firmenlauf in Kooperation mit der Organisation „Netzwerk Tirol hilft“ einen karitativen Zweck.
Auch das Nala hat gemeinsam mit der Planet Immobilien Gruppe und dem Cityreal Team erfolgreich teilgenommen.

Hier unsere hervorragenden Ergebnisse:

 

   Ann-Sophie Stoll 00:26:21:00
   Anna Niederholzer 00:35:16:70
   Bärbel Walcher 00:27:06:20
   Ivana Nikolic 00:28:33:50
   Felicia Cioara 00:26:53:50
   Maria Sakarikou 00:35:16:80
   Reinhold Steidl 00:24:14:50
   Armin Ennemoser 00:26:06:10
   Margit Gstadtner 00:30:33:00
   Florian Oleschko 00:23:33:80
   Marco Niedermayer 00:23:33:80
   Raphael Gstadtner 00:25:48:80
   Wolfgang Sommavilla 00:29:14:30
   Natalie Partholl 00:28:35:40
   Melisa Mujadzic 00:40:25:10
   Stefan Wötzer
   Manuel Hofer 00:29:21:70
   Hermann Walcher 00:26:27:60

 

Tiroler Firmenlauf

Nala schunkelt – das Oktoberfest am 19.09.2015

September 15, 2015

Das Oktoberfest und bayerische Biergarten-Herrlichkeit werden weltweit begeistert gefeiert. Denn: Immer wenn auf der Münchner Theresienwiese geschunkelt wird, hat man es auch in anderen Ländern gerne bajuwarisch.

(mehr …)

Das Oktoberfest in München ist das größte Volksfest der Welt und zieht jährlich rund sechs Millionen Besucher an. Immer zahlreicher werden auch die Gäste aus dem Ausland, wobei nicht nur die Nachbarländer Italien, Österreich und Holland, sondern vor allem auch die USA, Japan und Australien genannt seien.

Kein König, kein Minister, Nein, ein bürgerlicher Unteroffizier legte mit seiner Idee den Grundstein für das Oktoberfest. Eben dieser, seines Zeichens Mitglied der bayerischen Nationalgarde, schlug vor, die Hochzeit von Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen mit einem großen Pferderennen zu feiern.

Und so feiert auch unser schöner Stadtteil Wilten. Am 19.09.2015 findet das alljährliche Oktoberfest in der Müllerstraße statt und wir freuen uns darauf, zusammen mit unseren Gästen dieses traditionsreiche Fest zu feiern.

ACHTUNG! Veränderte Anfahrtsbedingungen!Am besten nehmen Sie aus allen Richtungen kommend die Autobahnabfahrt Innsbruck West. Folgen Sie der Einfahrtsstraße Richtung Zentrum, dann dem Südring nach Osten bis zum Westbahnhof / Andreas-Hoferstraße. Sie fahren bis zur Kreuzung Andreas-Hofer Straße und Maximilianstraße. Dort biegen Sie nach rechts in die Maximilianstraße ein. Direkt nach dem Hotel „Neue Post“ biegen Sie erneut nach rechts in die Glasmalereistraße ein. Bitte stellen Sie das Auto an einem geeigneten Platz ab, und kommen Sie zur Rezeption. Wir erklären Ihnen die weitere Vorgangsweise.

Die Rezeption steht Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung!

Flyer Oktoberfest